Elektrische RWA

 

RWA für ein Treppenhaus
Die Landesbauordnung schreibt vor in Treppenhäusern eine Rauchabzugsvorrichtung mit einer Grösse von mindestens 5% der Grandfläche, mindestens jedoch 1m2 einzubauen. Es muß eine Ersatzstromversorgung vorhanden sein. Diese kann mittels Akkumulatoren, gewährleistet werden.
Es sind mindestens zwei Auslöseeinrichtungen vorgeschrieben, eine im Hauseingang, eine am Treppenaufgang der letzten Etage. Hat das Treppenhaus mehr als 3 Etagen, benötigt man nochmals eine Auslöseeinrichtung in jeder dritten Etage.
Öffnungssystem durch einen 24V wartungsfreien Elektromotor. Abschaltung durch interne Endschalter oder elektronischen Überlastschutz. Öffnungswinkel 90 Grad.